SpielwieseBlogstöckchen gefangen! - Spielwiese

Blog author

Roman Vigut

Journalist & Blogger

Blogstöckchen gefangen!

Isabel Anger hat mir ein Blogstöckchen zugeworfen. Gerne fange ich es auf und beantworte ihre Fragen.

  1. Was inspiriert dich zu neuen Ideen?
    Neugierde ist ein wichtiger Innovationstreiber – auch für mich. Bei den sehr vielen Artikeln, die ich schreibe, will ich einfach wissen, was vor sich geht. Es trifft sich gut, dass diese Themen auch meine Leser interessieren – meistens zumindest.
  2. Was motiviert dich, wenn du mal so gar keine Lust hast?
    Das ist eine schwere Frage. Aber um ehrlich zu sein, oft ist es meine Sturheit. Wenn ich mir etwas vorgenommen habe, zieh ich es durch. So nach dem Motto: „Von dem bisschen Regen lass ich mir doch mein Picknick im Freien versauen.“ Zugegeben, das ist manchmal frustrierend. Dennoch sind viele meiner besten Texte in einem Motivationstief entstanden.
  3. Was ist derzeit das Wichtigste, was auf deinem Schreibtisch liegt – abgesehen von Computer/Laptop?
    In der Arbeit neben Papier und Stift eine Kanne Schwarztee, den ich aus England bestelle – eine Empfehlung an alle Teetrinker. Zuhause: Meine Katzen – Computer und Laptop haben eine magische Anziehungskraft auf die beiden, zumindest wenn ich gerade etwas mache.
  4. Was würdest du gerne als nächstes lernen (egal, ob Sprache, Handwerk, Sport…)?
    Die Frage lautet für mich eher, was ich gerne können würde: Fotografieren und Filmen. Ich habe da auch schon einiges technisch gelernt. Allerdings musste ich auch erkennen, dass ich es nicht kann. Man braucht für eine gute Bildsprache einfach ein „Auge“ und das hab ich nicht. Das ist halt ähnlich wie beim Schreiben. Es braucht ein grundlegendes Talent, wenn man das nicht hat, kann man es auch nicht lernen.
  5. Was war deiner Meinung nach des Wichtigste, das du jemals gelernt hast?
    Zehn-Finger-System.
  6. Welche Veranstaltung(en) möchtest du im kommenden Jahr besuchen?
    BarCamp Graz, Ausbildung für Datenjournalismus
  7. Welche Musik / welches Musikstück hat für dich besondere Bedeutung?
    Smells like Teen Spirit von Nirvana.
  8. Welche Blogs liest du regelmäßig?
    Böse Antwort für einen Blogger: Fast keine. Nur meinen Ironblogger-Kollegen statte ich regelmäßig einen Besuch ab.
  9. Was wünscht du dir für dein Blog?
    Dass ich weiterhin regelmäßig dabei bleibe.
  10. Welchen Tipp würdest du einem angehenden Blogger geben?
    Such dir ein klares Thema mit dem du beginnen willst. Und denke daran: Bloggen braucht Zeit.
  11. Und zu guter Letzt: Welchen Tipp würdest du jetzt deinem 19-jährigen Selbst geben?
    Ui … Das war ein ziemlich frustrierter junger Mann. Daher: Kopf hoch!

 

Nachdem ich oben schon zugegeben habe, dass ich kaum Blogs lese, fällt mir auch niemand ein, an dem ich das Stöckchen weiterreichen kann. Dennoch möchte ich meine Leser auf einen Blog aufmerksam machen, den ich technisch mitbetreue:

Meine Großmutter (geb. 1940) ist Malerin und auf ihrem Blog (ja, ich bin stolz auf sie) veröffentlicht sie regelmäßig Fotos ihrer Bilder.
Wer Lust hat: www.elfriedeluh.at