SpielwieseDie besten Serien im Herbst

Blog author

Roman Vigut

Journalist & Blogger

Ich bin ein Serienjunkie

Plakat von Downton Abbey mit Schauspielern

Netflix und VPN sei dank, habe ich seit einem Jahr Zugriff auf ein Universum von Serien. Doch mein – oder besser gesagt unser – Serienjunkie-Dasein geht lange zurück.

Die erste Serie, die meine Frau und ich uns tageweise reingezogen haben, war Gilmore Girls. Das Verheerende ist ja, dass man nicht mehr wegkommt, wenn man sich gleich ganze Staffeln auf einmal reinziehen kann.

Einigen unsere Freunde geht es ähnlich und so bekommt man Tipps für Serien, die man bisher nicht gesehen hat und übers Internet findet man noch weitere Serien und dann gibt es auch noch das Fernsehen – hin und wieder läuft auch dort was Gutes. Damit meine ich vor allem Serien aus den USA und UK. Denn was Deutschland teilweise als Serien abliefert, ist gelinde gesagt eine Frechheit. Auch in Österreich werden abseits einiger Glanzstücke auch größtenteils nur seichte Serien produziert.

Im Herbst laufen die meisten Serien in ihren neuen Staffeln an und um nicht den Überblick zu verlieren, habe ich mal aufgelistet, was wir in den kommenden Monaten schauen wollen.

Serien für eine Frau und mich

Unterhaltsam und lustig: Modern Family (Phil ist der Größte), Pretty Little Liars (who the f.ck is A?), BBC Sherlock, US-Sherlock aka Elementary, Miss Fishers mysteriöse Mordfälle (amüsante 1930er-Jahre Krimis aus Australien), Big Bang Theorie (endlich mal die letzte Staffel fertigschauen) und New Girl

Absolutes Muss: Downton Abbey, Game of Thrones, Girls, House of Cards, Orange is the new Black

Ich mag SciFi

Meine Serien: Blacklist, The 100, Agents of Shield, Continuum, Helix und endlich mal IT-Crowd fertigschauen. Und für alle, denen hier eine Serie fehlt: Ich und der Doktor sind nie miteinander warm geworden.